Einstieg

Wie komme ich zur Universität?
Das Institut befindet sich am Campus Westend. Anfahrtshinweise könnt ihr der Universitätswebseite entnehmen.
Die meisten Veranstaltungen finden im 7. Stock statt. Ihr könnt mit dem Aufzug oder dem Paternoster bis in den 6. Stock fahren.

Welche Veranstaltungen besuche ich?
Kommt möglichst zur Einführungsveranstaltung. Dort stellen sich die Dozenten, sowie die Institutsgruppe kurz vor. Es können Rückfragen gestellt und Unsicherheiten aus dem Weg geräumt werden.
In den ersten beiden Semestern finden die drei Basismodule Theater, Film und Medien zu jeweils 2 SWS (Semesterwochenstunden), sowie entsprechende Tutorien (zu jedem Bereich) zu jeweils 2 SWS statt. Zum Basismodul Film gehört eine wöchentliche Sichtung eines Filmes im Seminarzusammenhang nach der Sitzung. In der Theatereinführung sind Theaterbesuche und -sichtungen vorgesehen. Auch in den Tutorien sind gemeinsame Ausflüge geplant. Diese werden dann aber intern besprochen.

Wie bereite ich mich vor?
Lest die Studienordnung! Viele Fragen erübrigen sich dabei schon.

Meldet euch für den institutsinternen Newsletter an! Ihr könnt euch im Verteiler selbstständig ein- und austragen.

Schaut euch Filme an. Die Referenzliste Film gibt Anhaltspunkte und empfiehlt 400 Titel, die innerhalb des Studiums gesehen werden sollten. Wenn es euch möglich ist, schaut die Filme so, wie sie vorgesehen waren: Im Kino in Originalsprache. Frankfurt hat viele, teilweise sehr kleine Kinos, die eine Bandbreite von großen Blockbustern bis zu Arthauskino oder Filmklassikern (Das Kino im Filmmuseum ist dafür eine gute Adresse) abdecken. Die Pupille, unser studentisches Kino, zeigt zum Rekordpreis von 2,50 Euro in der Regel dienstags und donnerstags im Studierendenhaus am Campus Bockenheim ein vielseitiges und spannendes Programm in entspannter Atmosphäre.

Eine Liste mit empfohlenen Dramen findet sich ebenfalls auf der Webseite. Empfehlungen für Fachliteratur finden sich im Theatersekretariat.

Geht ins Theater. Haltet die Augen nach Angeboten offen und schreckt vor ungewöhnlichen Darstellungen nicht ab. Neben über 150 Repertoire-Theatern in Deutschland gibt es auch viele interessante freie Künstler. Haltet auch nach Tanz und Performances Ausschau. In Frankfurt kooperiert das Institut besonders intensiv mit , und .
Weitere Bühnen und Räume finden sich auch auf der Webseite der Stadt Frankfurt.

Scheut euch nicht die Angebote des Instituts zu nutzen. findet ihr eine erste Übersicht über Veranstaltungen, die auch für Studienanfänger sehr interessant sind.

Nutzt euer Gutscheinheft! Frankfurt hat viel zu bieten (tolle Museen, Theater, Oper…) und mit dem Gutscheinheft für alle Erstsemster habt ihr in den ersten beiden Semestern freien oder stark reduzierten Eintritt zu vielen sehenswerten Attraktionen. Einige der über 60 Museen und Ausstellungsräume findet ihr am berühmten Museumsufer, das das Städel-Museum, das Filmmuseum oder das Kommunikationsmuseum beherbergt. Falls ihr am Main etwas Abwechslung zum kulturellen Programm braucht: Bei gutem Wetter ist hier der ideale Ort für Picknick, ein kühles Bier oder einen netten Spaziergang!

Weitere Hinweise

Damit eure Leistungen angerechnet werden können, müsst ihr euch im ersten Semester zur Bachelorprüfung anmelden. Dazu füllt ihr das Formular aus und bringt dies und eure Sprachbescheinigungen (bzw. entsprechend Abiturzeugnis) zur Philosophischen Prüfungskommission.

Advertisements